Repertoire

Das Familienalbum

für Mädchen und Jungen ab 7 Jahren

Erzählt wird die Geschichte einer ganz normalen Mäusefamilie, in der die Tochter Nießchen sexuelle Übergriffe durch ihren Onkel Watja erleben muß. Mit der Drohungen, ein Blitz zerstöre das Familienalbum, wenn sie das »Geheimnis« weitererzähle, bringt Onkel Watja Nießchen zum Schweigen.

In der Vielschichtigkeit der Darstellung und dem Wechsel von lustigen und spannenden Szenen bietet das Stück wichtige inhaltliche Ansatzpunkte zur Auseinandersetzung mit dem Thema »Sexueller Missbrauch«. Ziel des Projektes ist es, die Mädchen und Jungen angemessen und altersgerecht über sexuellen Missbrauch zu informieren und ihr Selbstbewusstsein und ihre Handlungsmöglichkeiten zu stärken.

Das Präventionsprojekt für die 1.–4. Schulklassen besteht aus einer Informationsveranstaltung für Eltern und Lehrer mit Vorstellung des Theaterstückes und Fachinformationen und der Aufführung des Puppentheaters vor den Schülern während einer Unterrichtsstunde.

Eine fachlich kompetente Begleitung ist durch Referentinnen vor Ort während des gesamten Projektes gewährleistet. So arbeiten wir seit Jahren mit regionalen Opfernetzwerken oder auch überregionalen Beratungsstellen zusammen, so z.B. mit dem Kinderschutzbund e.V., dem Opfernetzwerk Mumm e.V., dem AWO Sozialdienst Rostock oder Dunkelziffer e.V. Von diesen Institutionen werden auch entsprechende Lehrerfortbildungen angeboten.

von Silvia Deinert und Tine Krieg

Team

Spiel:Dörte Kiehn und Gabriele Parnow-Kloth
Autorinnen:Sylvia Deinert und Tine Krieg
Regie:Kristiane Balsevicius
Spieldauer:ca. 45 Min.

Pressefoto

Sie können hier ein Pressefoto in Druckauflösung herunterladen.

Technische Voraussetzungen

Technisches Merkblatt

Termine

26. 06. 2017 um 10:00 Uhr

Kath. Grundschule Sinzenich, Zülpich/sinzenich
(Karte und Anfahrt)

26. 06. 2017 um 19:30 Uhr

GGS Kall, Kall
(Karte und Anfahrt)

27. 06. 2017 um 08:30 Uhr

GGS Kall, Kall
(Karte und Anfahrt)

Pressestimmen

  • »… Kinder stark machen ist beste Prävention. Puppenspiel sensibilisiert Grundschüler für das Thema ›Sexuelle Gewalt an Jungen und Mädchen‹ … Das Puppenspiel ›Das Familienalbum‹ kann von der Qualität her durchaus beim ›Kindertheater des Monats‹ mithalten. … Die Geschichte der Mäusefamilie, die in einem Sofa wohnt, fesselt und amüsiert die mehr als hundert Kinder …« (Schleswiger Nachrichten)
  • »… Das Familienalbum richtet sich ausdrücklich an Kinder vom ersten Schuljahr an. Es ist ein Aufklärungsstück zu einem immer noch tabuisierten Thema … Das Stück, das mit knuffigen Puppen ein ernstes Thema darstellt, soll das Schweigen brechen, zum Gespräch anregen … Eine bessere Gesprächsanregeung kann es für Kinder nicht geben …« (Schweriner Volkszeitung)